Über den Köhlgarten nach Schwand und Tegernau

Überblick

Eine Höhenwanderung vom Haldenhof über das Köhlgartenmassiv nach Süden bis zum Dörfchen Schwand mit einer vorzüglichen Einkehrmöglichkeit im Gasthaus "Sennhütte". Schließlich auf der "Alten Tegernauer Straße", einem Waldweg, hinunter nach Tegernau.

Der Köhlgarten (1229 m) ist eines der am wenigsten bekannten Bergmassive im Schwarzwald. Lange Zeit dicht bewaldet, sind erst durch die Wirkungen des Sturms Lothar Freiflächen entstanden, die heute schöne Fernsichten nach W, S und N ermöglichen. Der Zugang zum Gipfel ist schwer zu finden.

Das Bergmassiv ist Schonraum für Auerhühner, deshalb bitte rücksichtsvoll im Gelände bewegen.

Die Fotos können auch als Flash-Show betrachtet werden.

Start: Haldenhof (Neuenweg)

Ziel: Tegernau

Wanderzeit: 5 Stunden

Weglänge: 16 km

Wegbeschaffenheit: Waldwege und teilweise Pfade

GPS-Track

Köhlgarten-Schwand-Tegernau
Köhlgarten-Tegernau.gpx
GPS eXchange Datei 51.3 KB

Köhlgarten-Tegernau auf einer größeren Karte anzeigen

Nützliche Hinweise und Informationen

Karten: Freizeitkarte Baden-Württemberg Nr. 508 Lörrach. Landesvermessungsamt Baden-Württemberg;

zur besseren Orientierung im Köhlgartenmassiv empfiehlt sich die Topographische Karte  1 : 25 000 Blatt 8212 Malsburg-Marzell, Landesvermessungsamt Baden-Württemberg .

Anreise:

mit PKW:

von Badenweiler: L 131 Müllheim - Neuenweg; von Schopfheim: L139 Schopfheim - Neuenweg; von Münstertal: L 130 Münsteral - Haldenhof

mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Südbadenbus 7310 Schopfheim - Neuenweg - Haldenhof, ab Schopfheim Mo-Fr. 7.55 ab Busbahnhof; Sa 8.20; So und Feiertag (vom 13.5. - 17.10.2010) 9.20;

Rückfahrt: Südbadenbus 7310 ab Tegernau Mo-Fr. 14.47; 17.04, Sa 15.47; So und Feiertage : 17.20

SWEG Bus 111 Müllheim - Badenweiler - Haldenhof , ab Bhf Müllheim 8.40, umsteigen in Badenweiler Westparkplatz; ab Badenweiler Ev.Kirche 9.12 (vom 01.05. bis 31.10.2010); Haltestelle Kreuzweg aussteigen. Rückfahrt von Tegernau über Schopfheim,  S6 nach Basel Bad.Bhf bis Müllheim (RE 702). Nützlich zur individuellen Reiseplanung ist efa

 

Einkehr

Berggasthof Haldenhof, Haldenhof 1 79691 Neuenweg, Tel.:+49 7673 284;

mail: haldenhof@aol.com ; im Sommer kein Ruhetag; auch Übernachtungsmöglichkeit;

Berggasthof Hotel Sennhütte, Schwand 14, 79692 Kleines Wiesental-Schwand, Tel.: +49 7629 9102; Mail: info@sennhuette.com RT Di


 

 

Sonstiges

Das Köhlgartenmassiv sollte bei Nebel gemieden werden; man kann das Massiv vom Kreuzweg über Spähnplatz zum Jungholz umrunden.

Bei Schnee ist der Weg nur eingeschränkt begehbar.

Philipp Würger, Dichter aus dem Köhlgartengebiet

Philipp Würger, am 30.11.1908 in Kühlenbronn geboren,gehört zu den bekannten Dichtern des Kleinen Wiesentals. Als "dichtender Holzhauer vom Köhrgarten" ist er in der Region bekannt.

 Hier ein Beispiel seiner Gedichte:

 

 

Lied der Holzhauer

 

 

 

Wir sind ihm treu ergeben

zu jeder Jahreszeit;

wir haben unser Leben

dem grünen Wald geweiht.

Ob mancher auch, ihr Brüder,

im Wald sein Leben ließ,

für uns ist immer wieder

der Wald ein Paradies.

 

Uns rauscht er seine Lieder;

und wir verstehen sie;

und unser Blut rauscht wieder

des Waldes Melodie.

Das ist kein süßes Weben,

wie mancher hat gedacht;

es rauscht vom Kampf ums Leben

der Wald bei Tag und Nacht.

 

Es ist ein hartes Ringen

in Waldeseinsamkeit,

wenn zu der Äxte Klingen

die Säge krächzend schreit;

und wenn mit dumpfem Schalle

ein Baum zu Boden sackt,

dann wissen immer alle,

dass es auch uns einst packt.

 

Jedem rauschen die Wälder

einmal sein letztes Lied;

nur, dass es manchmal bälder,

manchmal später geschieht.

Dann bitten wir euch, Brüder,

brecht uns ein Zweiglein ab

im Wald und legt es nieder

auf des Waldhauers Grab.