Herbst im Südhang des Belchen

Überblick

Eine durchaus bequeme Kurzwanderung vom Haldenhof durch den Südhang des Belchen nach Neuenweg wird hier beschrieben. Man kann sie gut an einem Nachmittag machen. Gestartet wird am Berghotel Haldenhof. der Grenzstein zu Beginn zeigt, dass wir uns auf der alten Landesgrenze zwischen der (evangelischen)badischen Markgrafschaft Baden-Durlach und dem (katholischen) habsburgischen Vorderösterreich bewegen. Die "Alte Grenzmauer", die wir besuchen, erinnert ebenfalls an die alten Grenze, nicht jedoch im Sinne einer Mauer, sondern als Hindernis für die Viehherden, die auf beiden Seiten der Grenze geweidet wurden.

Die Strohmeyerkapelle als weitere "Sehenswürdigkeit" erinnert an eine tragischen Vorfall am Ende des 2.Weltkieges, als der katholische Dekan Strohmeyer  von Untermünstertal von der SS hier oben, weit vom Münstertal entfernt, ermordet wurde.

 

Die Fotos können auch als Flash-Show betrachtet werden.

 

Nun zur Tourenbeschreibung:

Der Wanderweg vom Haldenhof Richtung Belchen gehört zu den Wanderautobahnen im Belchengebiet: Parkmöglichkeiten und Busverbindungen von Badenweiler und Schopfheim ziehen im Sommer und Herbst viele Belchenfreunde an. Wir folgen dem Weg bis zur "Alten Grenzmauer" (Markierung rote Raute des Westwegs), biegen dann aber beim Wegpunkt Grenzmauer nach rechts auf einen Wanderweg (gelbe Raute) Richtung Heideckfelsen ab.Im Südhang des Belchen geht es über den "Wasserweg" zum Böllener Eck, wo wir auf den Weg vom Belchen Richtung Zell im Wiesental (blaue Raute) nach rechts abbiegen. Nach wenigen Metern verlassen wir diesen Weg nach rechts und wandern zügig bergab am Wanderheim Belchenblick vorbei nach Neuenweg (Markierung gelbe Raute), wo bis zur Busabfahrt entweder zum Haldenhof zurück oder Richtung Schopfheim noch Zeit zum Einkehren bleibt.

 

Start: Haldenhof

Ziel: Neuenweg

Weglänge: 8 km

Höhendifferenz: 400 m

Wegebeschaffenheit: Forstwege

Der gps-Track kann direkt von der Karte heruntergeladen werden.

Nützliche Informationen und Hinweise

Touristische Informationen sind erhältlich auf folgenden Webseiten:

Kleines Wiesental, Belchen

 

Kartenmaterial:

Freizeitkarte F 508 Lörrach 1 : 50 000, Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg ISBN  978 3 89021 601 0

 

Anreise:

Mit PKW:

Haldenhof liegt an der L 131 Neuenweg - Badenweiler sowie an der L 130 Münstertal - Haldenhof. Parken beim Haldenhof nur eingeschränkt, zusätzlich am Heubronner Eck, 300 m unterhalb Richtung Neuenweg;

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

SBG Buslinie 7310 ab Schopfheim, mo-fr ab Schopfheim 7.55, sa 8.20, sonn-und feiertags Wanderbus  9.20 Uhr (Mai-Oktober); (Anschluss jeweils auf S 6 Basel - Zel im Wiesental

Rückfahrt ab Neuenweg: mo-fr 17.29, sa 15.20, sonn-und feiertags 16.48 (Wanderbus)

SWEG Buslinie 111 Müllheim - Haldenhof mo-sa ab Müllheim Bhf 8.40, sonn-und feiertags 8.44 ; Rückfahrt von Haldenhof: mo-fr 17.20, sa, so und feiertags 16.39 (alle Verbindungen nur von Mai bis Oktober)

Nützlich für die individuelle Fahrtplanung ist efa.

 

Unterkunft/Einkehr:

Berggasthof Haldenhof

Wanderheim Belchenblick Farnackerweg 4, 79692 Kleines Wiesental/Neuenweg, Tel.: +49 7673 419; Anfragen und Anmeldung:
Hannelore Burger, Tel.:+49 7621 55952 oder wanderheim.belchenblick@web.de bzw. uschi.fehrenbach@web.de
Cafe Landgasthof Rosenstübchen, Dorfplatz 4, 79692 Kleines Wiesental/Neuenweg, Tel.: +49 7673 7450, mail: info@rosenstuebchen.de, kein RT, aber bisweilen geschlossen, deshalb anrufen !
Sonstiges
Der Weg ist auf der gesamten Strecke für Kinderwagen tauglich. Im Winter allerdings je nach Schneelage nur mühsam zu begehen.